Arbeitsfeld

Bildmotive aus dem Unbewussten bestimmen mitunter meine Arbeiten: semiotische Imaginationen, auch auf großer Fläche malerisch ausdifferenziert, detailversessen durchgebildet.
Mein Arbeitsfeld reicht vom rein Abstrakten bis zu episch breiter Figuration, stets aber unausweichlich symbolischer Natur.

Arbeitsweise

Ich male und zeichne vor der Natur, aber auch aus der Phantasie des Augenblicks, - Zwischenstufen und Übergänge eingeschlossen. Sich im Blick auf das innen oder außen jeweils Vorhandene mit offenen Sinnen in absichtsloser Stille, im sich wundernden Staunen halten, das führt die arbeitende Hand am besten.

Wahrnehmung

Die Tiefe der inneren Dimension eines jeglichen in Volumen, Form, Farbe, Habitus, Gestus, Klang, Geruch körperlich Daseienden macht seine eigentliche Sensation aus. Sie ist offen hin auf Transzendenz und im Sich-Zurücknehmen mitunter wahrnehmbar.