Die Macht der Gegenwart
oder der Tanz des Werdens und Vergehens.